Die GRAUSPECHTE zum GEO-Tag der Artenvielfalt - LBV Kleinostheim

Endlich konnten 15 Naturinteressierte wieder eine gemeinsame Exkursion wagen.
 
Durch Covid-19 wurde jedoch vieles anders. Unter Befolgung der behördlichen Auflagen, haben wir erstmals auf das gewohnte herzliche Hände schütteln und umweltfreundliche Fahrgemeinschaften verzichten müssen. In kleinen Gruppen, und erforderlichem ‚Corona-Abstand‘, wurde das Gelände erkundet. Das Mittagessen haben wir - verteilt auf viele Sitzgruppen – ebenfalls mit Abstand eingenommen.
Zunächst einmal ein herzliches Dankeschön an Thomas Staab für seine fürsorgliche Gastfreundschaft. Er sorgte für Desinfektionsmittel und überreichte Teilnehmerlisten. Diese sollen - nach der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist - vernichtet werden. Zur Begrüßung brachte er einen Siebenschläfer mit, an dessen Auswilderung wir teilnehmen durften.
Beim Workshop ‚GEO Tag der Artenvielfalt‘ gab es auch in diesem Jahr - bei bestem Wetter - wieder viel Beachtenswertes. Hier nur einige wenige Beispiele: Ringelnatter, Braune Mosaikjungfer, Brutröhren der Gemeinen Schornsteinwespe, eine starke Vermehrung der Breitblättrigen Ständelwurz (Orchidee), der See voller Gelber Teichrosen und Libellen. Auch die Wappenvögel von LBV (Eisvogel) und NABU (Weißstorch) zeigten sich.
Wer mehr erfahren möchte, findet unsere Beobachtungen und Bilder hier. Eure Ergänzungen würden die Dokumentation bereichern. Wer www.naturgucker.de nicht nutzt oder nutzen möchte, kann seine Beobachtungen auch an Thomas Staab (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) per Mail melden. Bester Dank im Voraus.
Sehr empfehlenswert sind Gebiets-Aufnahmen von Thomas Staab: Gebiets-Aufnahmen. Da werden sofort Erinnerungen wach.
Nachdem Martin Schroth einen präparierten Waschbär-Penis-Knochen präsentierte, beendeten wir gegen 14:00h eine erlebnisreiche Exkursion.
 

„Natur vor der Haustür“ - Im Jügesheimer Feld, zwischen Wasserturm und „Russenhütte“
Kulturlandschaft Rodgau

Von: Klaus Benedickt, NABU- Rodgau (im Mai 2020)

Die Fotodokumentation soll für die ausgefallene Wanderung, ersatzweise, einen Überblick über die Kulturlandschaft und ihre ökologisch bedeutenden Elemente bieten.
Spontane Eindrücke, wie  sie bei einer Begehung vor Ort entstehen, kann diese Form der Darstellung natürlich nicht ermöglichen, so etwa Stimmen aus der Vogelwelt oder die Beobachtung von Tieren aus Wald und Flur.

Die Wanderung startet am Wasserturm in Jügesheim.
Wer die Wanderung selbst erlaufen will, kann in Jügesheim am neuen Friedhof (Am Wasserturm) parken. Der Wasserturm ist nur ca. 100 Meter entfernt.

. . . . . . Wie es weiter geht, Fotos und  Wegbeschreibung sind als PDF zum lesen, als Download - HIER

 

Audiodateien, von Vogelstimmen eingebunden, die in diesem Gebiet meistens, zumindest aber in den Vogelzugzeiten zu hören sind:

 

Turmfalke

 

 

Goldammer

 

 

Pirol

 

 

Singdrossel

 

 

Buchfink

 

 

    Fotos zu den Adiodateien sind aus dem Archiv der NABU-Deutschland

    Audiodateien, Schweizerische Vogelwarte www.vogelwarte.ch


Stunde der Gartenvögel mit NABU-Gruppe Rodgau

 

Blaumeise / © HansSchwartin

Blaumeise / © HansSchwarting

Vogelfreunde werden um Meldungen gebeten

 
Vom 8. bis 10. Mai findet deutschlandweit die Stunde der Gartenvögel statt. Die NABU-Gruppe Rodgau ruft gemeinsam mit der NAJU (NABU-Naturschutzjugend) dazu auf, eine Stunde lang Vögel zu beobachten, zu zählen und zu melden.

In diesem Jahr erwartet Rodgaus NABU-Vorsitzende Gerlinde Rapp, die neuen Gartenvogeldaten mit besonderer Spannung und Sorge. Eine der häufigsten und beliebtesten Arten, die Blaumeise, ist derzeit durch ein auffälliges Massensterben aufgrund eines Lungenvirus bedroht (Meisensterben). Immer mehr Menschen entdecken den Wert der Natur vor Ihrer Haustür ganz neu. Wir hoffen, dass sich dies in einer besonders regen Beteiligung an der Vogelzählung niederschlägt. Wer mehr Natur in seinem Umfeld erleben und Gartenvögeln helfen möchte, sollte seinen Hof oder Garten zum Mini-Naturschutzgebiet machen. Gerlinde Rapp: „Schauen Sie auch nach den Tipps für einen vogelfreundlichen Garten.“
 
Für Schulen und Kinder hat der NAJU-Bundesverband die „Schulstunde der Gartenvögel“ (4. bis 8. Mai) ins Leben gerufen. Weitere Informationen dazu unter www.NAJU.de/sdg.


Wer seine Beobachtungen und Bilder – ohne Corona-Gefahr – mit anderen teilen möchte, kann dies unter  www.naturgucker.de tun.

Weitere Beobachtungen und Fotos hier

Chronik des NABU Dudenhofen

Gründung des DBV_Dudenhofen
Gründung des DBV_Dudenhofen

 

Die NABU-Gruppe Dudenhofen wurde im Jahr 1985 gegründet. Am 27.3.1985 trafen sich 41 Personen zur Gründungsversammlung. Die erste Hauptversammlung wählte am 26.9.1985 Herbert Funkzum Vorsitzenden, der die Geschicke des Vereins bis zum Jahr 2005 leitete. Im Jahr 2005 wurde Alwin Kröck zum zweiten und letzten 1. Vorsitzenden gewählt. Seine Kandidatur verband er mit dem Auftrag, Gespräche mit dem Ziel eines Zusammenschlusses mit der Ortsgruppe Nieder-Roden führen zu können, was er auch schnell und erfolgreich mit der Verschmelzung vom 14.9.2006 umsetzte.

Die Geschichte der NABU-Gruppe Dudenhofen ist untrennbar mit dem Gründungsmitglied Herbert Klee verbunden. Er war von der Gründung bis zu seinem leider unerwartet frühen Tod im Jahr 1993 das fachlich herausragende Mitglied. Für sein Engagement erhielt er im Jahr 1993 das Bundesverdienstkreuz.

Die wichtigsten Anliegen des Vereins waren die Verbesserung der Flora- und Faunahabitate sowie Öffentlichkeits- und Jugendarbeit, aber auch die Geselligkeit zur Förderung des Zusammenhaltes und der Motivation.

Zur Verbesserung der Fauna- und Flora hat die Gruppe schätzungsweise 1000 Nist- und Fledermauskästen aufgehängt.

Ab dem Jahr 1986 wurden mit finanzieller Hilfe des Kreises Offenbach und der Stadt Rodgau über 3000 hochstämmige Obstbäume verschenkt mit dem Ziel, die Struktur der Natur in der Feldflur nachhaltig zu verbessern.

Nachdem im Jahr 1995 die NABU-Gruppe ins Vereinsregister eingetragen wurde, konnte der Verein zwei Grundstücke kaufen und darauf Streuobstobstwiesen anlegen. Weitere Streuobstwiesen wurden auf Pachtgelände angelegt und betreut. Außerdem wurden Vogelschutzhecken, so genannte Benjeshecken angelegt und Feucht- und Steinbiotope betreut.

Herausragend war die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins mit über 100 Vorträgen, die von eigenen Mitgliedern oder namhaften externen Fachleuten gehalten wurden. Diese wurden als „Naturschutz mit Multiplikationseffekt" verstanden. Sie dienten sowohl der eigenen Weiterbildung als auch der Werbung für Naturschutz und Verein. Daneben veranstalteten die Mitglieder zahlreiche Exkursionen, gleichsam als Vorträge vor Ort, wobei gerade in den letzten Jahren Familien mit Kindern angesprochen wurden. Große Resonanz in der Öffentlichkeit fand regelmäßig die Beteiligung an den Osterausstellungen der VHS Rodgau mit der Präsentation von Informationsständen zu naturkundlichen Themen wie Streuobstwiesen, Wespen und Hornissen, die Rodau, Schmetterlinge, Libellen, Ameisen, Bienen, Fledermäuse, Natur am Haus, Wildblüten, Nistkästen und ihre Bewohner, Mehlschwalben, Mauersegler.

 Mit bunten Informationstafeln, die von privaten Firmen, Vereinen und Behörden gesponsert wurden, versuchte der Verein Menschen zu informieren und für den Naturschutz zu motivieren.

Im Jahr 2003 beteiligte sich die Gruppe an der Herausgabe eines Monatskalenders durch den NABU-Kreisverband zu Ehren des verstorbenen Försters Herbert Klee. Der Verein gründete eine Kindergruppe und beteiligte sich ab dem Jahr 1989 an Projektwochen verschiedener Schulen und Kindergärten

Zur Stärkung des Zusammengehörigkeitsgefühls wurde natürlich auch die Geselligkeit mit Exkursionen mit dem Omnibus, Saison- Abschlussfeiern im Juni und Jahres- Abschlussveranstaltungen im Dezember gepflegt. Zehn Glühweinfeste im Januar sowie fünf Baumblütenfest im April konnten organisiert und gefeiert werden.

Für seine Verdienste um den Naturschutz und Verein wurde Herbert Funk im Jahr 2005 mit der silbernen Ehrennadel des NABU-Landesverbandes geehrt und im Jahr 2007 zum Ehrenvorsitzendem der NABU-Gruppe Rodgau ernannt.

 

Trink- und Badestellen für Vögel täglich reinigen

Tipps vom NABU-Rodgau

 

Vögel können nicht schwitzen, da sie im Gegensatz zu Säugetieren keine Schweißdrüsen haben. Trotzdem müssen Vögel zwei Mal am Tag Wasser aufnehmen. Vor allem Körnerfresser sind auf Wasserstellen angewiesen, da ihre Nahrung nur wenig Feuchtigkeit enthält. Wegen des anhaltenden heißen und trockenen Wetters richten immer mehr Naturfreunde Vogeltränken in ihren Gärten ein, um den gefiederten Gesellen zu helfen. Damit die Hilfe auch tatsächlich bei den Vögeln ankommt, gibt es einige wichtige Regeln zu beachten. Ansonsten können sich die Tiere beim Trinken leicht mit tödlichen Krankheitserregern infizieren, meint Gerlinde Rapp vom Vorstand der NABU-Gruppe Rodgau.

„In den letzten Tagen wurden vermehrt tote Grünfinken gemeldet. In verdreckten Vogeltränken kann sich der Parasit Trichomonas gallinae, ein winziges einzelliges Geißeltierchen, leicht ausbreiten und so das Wasser verunreinigen. Befallene Grünfinken und andere Finkenvögel sind meist zum Tode verurteilt“, erklärt Vogelexperte Maik Sommerhage vom NABU-Landesverband Hessen. „Das oberste Gebot bei Vogeltränken, ganz gleich, ob im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon, ist die Sauberkeit“, berichtet der Fachmann. „Bei großer Hitze muss die künstliche Wasserstelle unbedingt täglich gereinigt werden“, so die Experten. Zur Säuberung dürften auf keinen Fall Spülmittel oder Reiniger verwendet werden. Eine Bürste und kochendes Wasser reichten aus. Wer kranke oder verendete Vögel an einer Vogeltränke feststellt, sollte die Trinkquelle sofort stilllegen und entfernen, damit sich nicht noch mehr Vögel infizieren.

Zum Aufstellen von Vogeltränken hat der NABU Rodgau einige Tipps parat: Vögel nehmen eine Tränke nur an, wenn sie sich dort auch sicher fühlen. Wichtig ist deshalb, dass die Tränke an einem Platz steht, der für die Vögel gut einsehbar ist. Vögel sind beim Trinken und Baden stark abgelenkt und werden sonst zu leichter Beute für anschleichende Katzen. Übrigens, für eine Vogeltränke muss man nicht viel Geld ausgeben. Eine flache Schüssel oder ein Blumentopf-Untersetzer genügt. Die Vogeltränke sollte am Rand flach sein, so dass sich die Vögel dem Wasser nähern können. Zudem ist es wichtig, dass der Boden der Tränke rau ist, damit die Vögel einen Halt haben und nicht ausrutschen.

Presse-Service:

Fachliche Fragen zum Thema können gerne an den NABU-Referent für Vogelschutz, Maik Sommerhage gerichtet werden:

 - Tel.: 06441-67904-22

 - Mobil: 0151-14369545

NABU/Rodgau Kelterfest am 3. Oktober 2018

 

 Kelterpresse
  Kelterpresse/Foto von © Dagmar Eberhard

Der NABU/Rodgau lädt recht herzlich zu seinem Kelterfest am 3. Oktober, ab 14 Uhr, auf dem Vereinsgelände Vogelhütte, gegenüber dem Schützenclub „Gamsbock“ ein.

 Bei einer Radlerpause, in geselliger Atmosphäre, genießt man gerne den Süßenfrisch von der Kelter und hausgemachten Apfelwein von der Landkelterei Dietesheim.

Bei deftigen Brotzeiten, Kaffee und Kuchen lässt es sich wunderbar wieder auftanken. Außerdem ist Brigitte Göllner mit ihren herbstlichen Naturkränzen wieder mit dabei.

Wer sich gerne Süßen mit nach Hause nehmen möchte, bitte eigene Behältnisse mitbringen.

Die Naturschützer freuen sich sehr über Kuchen-spenden. Jeder der mithelfen möchte, ist herzlich willkommen.

 

 

      

Die Anfahrtsbeschreibung finden Sie unter: www.nabu-rodgau.de

Der NABU Rodgau stellt seine Handy Sammelbox bereit für die Entsorgung alter Handys.

 

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie

Informationen zur Datenverarbeitung nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Mit den nachfolgenden Informationen gibt Ihnen der NABU Rodgau e.V. einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten als Mitglied, Spender, Interessent und Geschäftspartner nach der DSGVO.


1. Auskunft, Löschung, Sperrung

Zu jedem Zeitpunkt können Sie sich über die personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Nutzen der Datenverarbeitung informieren und unentgeltlich eine Korrektur, Sperrung oder Löschung dieser Daten verlangen.

Für weitere Fragen zum Thema Datenschutz steht der/die Ansprechpartner*in des NABU Deutschland Gruppe Rodgau e.V. für Datenschutz Ihnen ebenfalls jederzeit zur Verfügung. Kontaktadresse des/der Ansprechpartners in für Datenschutz: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


2. Kategorien von personenbezogenen Daten

Welche Kategorien von personenbezogenen Daten vom NABU Rodgau e.V.  verarbeitet werden, hängt maßgeblich davon ab, aus welchem Anlass und in welchem Rahmen ein Kontakt oder eine Vertragsbeziehung zu Ihnen entsteht oder besteht. Zu unterscheiden ist zum Beispiel zwischen Mitgliedern, Spendern, Interessenten und Geschäftspartnern. Im Rahmen einer Mitgliedschaft, einer Spende, einer Mitmach-Aktion, einer Anfrage oder eines sonstigen Vertrages verarbeitet der NABU Rodgau e.V. in Abhängigkeit zu der konkreten Beziehung in der Regel folgende Kategorien von Daten:

- Name, Vorname, Anschrift, Kontaktdaten (Telefon, E-Mail), Geburtsdatum, Geburtsort, Familienstand, Branche/Beruf
- weitere Daten zu Familienangehörigen zum Beispiel bei Familienmitgliedschaften, Mitglieds- und Spender-ID

- Firmierung, gegebenenfalls auch bestehend aus Name, Vorname, Adresse, Kontaktdaten (Telefon, E-Mail), Branche, Ansprechpartner im Unternehmen mit Name, Vorname, Funktion, Kontaktdaten (Telefon, E-Mail)
- Zahlungsverkehrs- und Auftragsdaten (zum Beispiel Bankverbindungs-/Kreditkartendaten, Zahlungsaufträge), Bonitäts-Score (Zahlungsverhalten bei Geschäftspartnern)
- Auftragshistorie und Umsätze bei Geschäftspartnern
- Mitglieder- und Spenderhistorien, Interessentenhistorien im Hinblick auf Legate.

Sofern es während der Mitgliedschaft, der Spenden- und Interessentenbetreuung von Mitmach-Aktionen oder einer Geschäftsbeziehung zu unmittelbaren Kontakten mit Ihnen kommt, werden weitere Daten, wie Informationen über Kontaktkanal, Datum, Anlass und Ergebnis und Kopien des Schriftverkehrs verarbeitet.


3. Zwecke der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlagen

Der NABU Rodgau e.V. verarbeitet Ihre vorgenannten personenbezogenen Daten und Kategorien von personenbezogenen Daten zur Erfüllung des jeweiligen Vertrages (zum Beispiel Mitgliedschaft, Spende, Mitmach-Aktion, sonstige Geschäftsbeziehung) oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (zum Beispiel Kontaktanfragen, Informationsbestellungen) mit Ihnen nach Art. 6 (1) b) DSGVO. Für diese Zwecke werden auch Ihre Kontaktdaten zum Beispiel im Rahmen konkreter Informationen und Rückfragen verwendet.

Der NABU Rodgau e.V. unterliegt zudem diversen gesetzlichen (zum Beispiel Geldwäschegesetz, Steuergesetze) Vorgaben und verarbeitet insoweit Ihre Daten auch aufgrund gesetzlicher Vorgaben nach Art. 6 (1) c) oder im öffentlichen Interesse nach Art. 6 (1) e) DSGVO. Zu den Zwecken der Verarbeitung gehören unter anderem:

- die Antrags- und Nachweispflichten im Rahmen von Zuwendungen durch öffentliche Stellen
- die Betrugs- und Geldwäscheprävention
- die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten und Prüfungsanforderungen
- die Erfüllung behördlicher und gerichtlicher Weisungen und Anordnungen
- sowie die Bewertung und Steuerung von Risiken bei dem NABU.


Sofern erforderlich verarbeitet der NABU Rodgau e.V. Ihre Daten im Rahmen der Interessenabwägung nach Art. 6 (1) f) DSGVO zur Wahrung berechtigter Interessen des NABU oder Dritter. Zum Beispiel:

- Maßnahmen zur Vereinssteuerung und Weiterentwicklung von satzungsgemäßen Aufgaben Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
- Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs des NABU Rodgau e.V.
- Verhinderung von Straftaten
- Maßnahmen zur Gebäude- und Anlagensicherheit (zum Beispiel Zutrittskontrollen)
- Nutzung des Gäste-WLAN
- Datenaustausch mit Auskunfteien zur Ermittlung von Bonitäts- bzw. Ausfallrisiken bei Geschäftspartnern.

Ebenfalls im Rahmen der Interessenabwägung nach Art. 6 (1) f) DSGVO zur Wahrung berechtigter Interessen des NABU Rodgau e.V. verarbeitet der NABU Rodgau e.V. Ihre Daten zum Beispiel auf der Basis der Mitgliedschaft, der Spendenbeziehung, von Mitmach-Aktionen, bestehender Verträge oder von Anfragen für bedarfsgerechte Informationen im Rahmen der satzungsgemäßen Zwecken des NABU Rodgau e.V. (Eigenwerbung) nach folgenden Maßgaben:

- postalische Werbung sofern Sie dieser Verarbeitung nicht widersprochen haben; Sie können dieser werblichen Nutzung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter den oben aufgeführten Kontaktdaten (siehe Ziffer 1.) widersprechen (siehe Ziffer 7.)
- telefonische Werbung gegenüber Unternehmen im Falle des Vorliegens Ihres mutmaßlichen Einverständnisses hierfür, sofern Sie dieser Verarbeitung nicht widersprochen haben
- Sie können dieser werblichen Nutzung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter den oben aufgeführten Kontaktdaten (siehe Ziffer 1.) widersprechen (siehe Ziffer 7.).


Der NABU Rodgau e.V. übermittelt Ihre Daten nicht für gewerbliche Zwecke an Dritte.

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung nach Art. 6 (1) a) DSGVO gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter den oben aufgeführten Kontaktdaten (siehe Ziffer 1.) widerrufen werden. Einwilligungen können unter anderem erteilt werden für

- die Übersendung eines an Ihren Interessen orientierten (zum Beispiel im Rahmen von Informationsanforderungen) NABU-Newsletters an Ihre E-Mail-Adresse
- die Verwendung des Anlasses/Inhalts einer Teilnahme an Petitionen für die interessensgerechte, inhaltliche Ausgestaltung des Newsletter, wobei es sich hierbei je nach Inhalt der Petition um besondere Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 DSGVO handeln kann und die Einwilligung hierzu einen gesonderten Hinweis enthält
- die telefonische Werbung im Rahmen der satzungsgemäßen Zwecke des NABU Rodgau e.V. auch für Spenden zugunsten des NABU Rodgau e.V..


4. Empfänger und Kategorien von Empfängern der Daten

Innerhalb des NABU Rodgau e.V. erhalten nur diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Auch von dem NABU Rodgau e.V. eingesetzte Dienstleister können zu diesen Zwecken Daten erhalten, wenn diese als Auftragsverarbeiter nach Art. 28 DSGVO beauftragt werden. Mögliche Empfänger personenbezogener Daten sind hiernach zum Beispiel:

- im Rahmen der satzungemäßen, mehrfach abgestuften Mitgliedschaft im NABU die für Ihren Wohnsitz zuständigen NABU-Landesverbände und regionalen Gliederungen
- Kooperationspartner, mit denen gemeinsam Aktionen und Projekte (zum Beispiel Mitmach-Aktionen) online oder mittels Printprodukten durchgeführt werden
- öffentliche Stellen und Institutionen (zum Beispiel Finanzbehörden, Bundeszentralamt für Steuern) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung
- andere Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute
- Auftragsverarbeiter zum Beispiel für die Mitglieder- und Spendenwerbung, für die Unterstützung/Wartung von EDV-/IT-Anwendungen, die Archivierung, die Belegbearbeitung, Call-Center-Services, Compliance-Services, das Controlling, das Datenscreening nach gesetzlichen Vorgaben, den Druck und Versand von personalisierten Schreiben, den E-Mail-Versand, die Datenvernichtung, von Wirtschaftsprüfungsdienstleistungen und den Zahlungsverkehr
- Auskunfteien im Rahmen einer Bonitätsanfrage zu Unternehmen
    weitere Datenempfänger auf der Grundlage einer von Ihnen erteilten Einwilligung.


5. Übermittlung von Daten in eine Drittland oder eine internationale Organisation

Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU beziehungsweise des EWR (sogenannte Drittstaaten) findet nur statt, soweit dies zur Ausführung Ihrer Aufträge erforderlich, gesetzlich vorgeschrieben ist (zum Beispiel steuerrechtliche Meldepflichten), Sie uns eine Einwilligung erteilt haben oder im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung. Werden Dienstleister im Drittstaat eingesetzt, was derzeit nicht der Fall ist, sind diese zusätzlich zu schriftlichen Weisungen durch entsprechende Maßnahmen (zum Beispiel Vereinbarung der EU-Standardvertragsklauseln) zur Einhaltung des Datenschutzniveaus in Europa verpflichtet.


6. Dauer der Datenspeicherung

Der NABU verarbeitet und speichert Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung seiner vertraglichen und gesetzlichen Pflichten sowie auf Basis der Interessensabwägung unter Berücksichtigung der jeweiligen Datenkategorie erforderlich ist. Sind die Daten hierfür nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, ihre – befristete – Weiterverarbeitung ist, zum Beispiel in einem gesonderten Archiv mit eingeschränkten Zugangsberechtigungen, zu folgenden Zwecken erforderlich:

- Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen (zum Beispiel Handelsgesetzbuch, Abgabenordnung, Kreditwesengesetz und Geldwäschegesetz mit den dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation für die Dauer von zwei bis zehn Jahren)
- Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsvorschriften (zum Beispiel Bürgerliches Gesetzbuch mit einer Verjährungsfrist von zu bis zu 30 Jahren und einer regelmäßigen Verjährungsfrist von drei Jahren).


7. Ihre weiteren Datenschutzrechte

Sofern vertragliche und gesetzliche Pflichten dem nicht entgegenstehen, stehen Ihnen als Betroffener vom Grundsatz her folgende weiteren Rechte zu:

- Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO) mit den Einschränkungen nach §§ 34, 35 BDSG n.F.;
- Recht auf Berichtigung von unrichtigen Daten (Art. 16 DSGVO);
- Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO) mit den Einschränkungen nach §§ 34, 35 BDSG n.F.;
- Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 18 DSGVO);
- Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO);
- Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO);

Widerspruchsrechte

Es besteht ein einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht (Art. 21 (I) DSGVO) aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben und eine Datenverarbeitung nach Art. 6 (I) e) und Art. 6 (I) f) DSGVO betreffen.

Ferner besteht ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung von Daten zu Werbezwecken (Art. 21 (III) DSGVO), das sog. Werbewiderspruchsrecht. Sie können einer werblichen Nutzung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter den oben aufgeführten Kontaktdaten (siehe Ziffer 1.) widersprechen.


8. Verpflichtung zur Bereitstellung von Daten

Im Rahmen einer Geschäftsbeziehung (zum Beispiel Mitgliedschaften, Spendenabwicklung, sonstige Verträge) müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung und die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und gegebenenfalls beenden müssen.


Datenschutz- und Cookie-Richtlinie

Diese Datenschutzrichtlinie beschreibt die Verarbeitung personenbezogener Daten bei Nutzung der Websites des NABU Rodgau e.V. einschließlich der mobilen Applikationen (unsere „Apps“). Sie erläutert auch die Wahlmöglichkeiten, die Sie hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten haben („Ihre Rechte“) und wie Sie uns kontaktieren können.


I. Wer ist verantwortlich und wie kann ich den Datenschutzbeauftragten erreichen?


Zu jedem Zeitpunkt können Sie sich über die personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Nutzen der Datenverarbeitung informieren und unentgeltlich eine Korrektur, Sperrung oder Löschung dieser Daten verlangen.

Für weitere Fragen zum Thema Datenschutz steht Ihnen der/die Ansprechpartner*in des NABU Deutschland Gruppe Rodgau e.V. für Datenschutz ebenfalls jederzeit zur Verfügung. Kontaktadresse des/der Ansprechpartners*in für Datenschutz: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

II. Ihre Rechte als Betroffener

Jede betroffene Person hat folgende Rechte:

- Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
- Recht auf Berichtigung von unrichtigen Daten (Art. 16 DSGVO)
- Recht auf Löschung bzw. ein Recht auf „Vergessenwerden“ (Art. 17 DSGVO)
- Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 18 DSGVO)
- Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Sie können einer Verarbeitung von personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung einschließlich einer Analyse von Kundendaten für Werbezwecke jederzeit ohne Angabe von Gründen widersprechen.

Darüber hinaus steht dem Betroffenen auch ein allgemeines Widerspruchsrecht zu (vgl. Art. 21 Abs. 1 DSGVO). In diesem Fall ist der Widerspruch gegen eine Datenverarbeitung zu begründen. Sofern die Datenverarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung erfolgt, kann Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.


III. Verarbeitung personenbezogener Daten durch den NABU Rodgau e.V.

Nachfolgend möchten wir Ihnen einen Überblick geben, wie wir den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei Zugriff auf unsere Webseite gewährleisten und welche Arten von personenbezogenen Daten wir zu welchen Zwecken und in welchem Umfang verarbeiten.


1. Verarbeitung von Daten bei Zugriff auf unserer Webseite – Logfiles

Beim Zugriff auf unsere Webseite werden automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet-Service-Providers und Ähnliches. Zudem wird die IP-Adresse übertragen und dazu verwendet, den von Ihnen gewünschten Dienst zu nutzen. Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an.

Diese Logfiledaten werden von uns umgehend nach Beendigung des Nutzungsvorgangs anonymisiert beziehungsweise gelöscht. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO.

Nach unserem IT-Sicherheitskonzept werden die anfallenden Logfile-Daten über einen Zeitraum von zwei Wochen gespeichert, um etwaige Angriffe gegen unsere Webseite zu erkennen und zu analysieren. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO].


2. Verarbeitung von Daten bei Nutzung der Webseite – Ihre Anfragen

Sofern Sie uns eine Anfrage per E-Mail beziehungsweise über das Kontaktformular zukommen lassen, erheben wir Ihre mitgeteilten Daten für die Bearbeitung und Beantwortung IhresAnliegens. Diese Angaben speichern wir für Nachweiszwecke und für die Bearbeitung Ihres Anliegens bis zum Abschluss Ihres Anliegens, längstens für einen Zeitraum von zwei (2) Jahren, es sei denn, Sie treten mit dem NABU Deutschland Gruppe Rodgau e.V. in einen permanenten Kontakt (beispielsweise durch eine aktive Mitarbeit), dann bleiben Ihre Daten über den Zeitraum von zwei (2) Jahren hinweg gespeichert. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f DSGVO.

3. Abonnement eines E-Mail-Newsletters

Für die Anmeldung zu unseren Newslettern verwenden wir das sogenannte Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Angabe Ihrer E-Mail-Adresse eine Bestätigungs-E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Sofern Sie den Wunsch nach dem Empfang des Newsletters bestätigen, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse so lange, bis Sie den Newsletter abbestellen. Die Speicherung dient dem Zweck, Ihnen den Newsletter senden zu können.

Des Weiteren speichern wir jeweils bei Anmeldung und Bestätigung Ihre IP-Adressen und die Zeitpunkte Ihrer Anmeldung, um einen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten zu verhindern und den Nachweis für die richtige Zusendung erbringen zu können. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a DSGVO.

Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist allein die E-Mail-Adresse. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters jederzeit zu widerrufen. Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bis zum Widerruf nicht berührt. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link, über das Formular der Website oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären.


4. Hinweise zur Gewährleistung der Datensicherheit

Wir treffen auf unseren Seiten technische und betriebliche Sicherheitsvorkehrungen, um die bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten vor einem Zugriff durch Dritte, einem Verlust oder Missbrauch zu schützen und einen gesicherten Datentransfer zu ermöglichen.

Wir müssen Sie darauf hinweisen, dass es aufgrund der Struktur des Internets zu einem ungewollten Datenzugriff durch Dritte kommen kann. Es liegt daher auch in Ihrem Verantwortungsbereich, ihre Daten durch Verschlüsselung oder in sonstiger Weise gegen Missbrauch zu schützen. Ohne entsprechende Schutzmaßnahmen können insbesondere unverschlüsselt übertragene Daten, auch wenn dies per E-Mail erfolgt, von Dritten mitgelesen werden.


IV. Einbindung fremder Dienste
1. Einbindung von Google Maps

Auf dieser Webseite nutzen wir das Angebot von Google Maps, einem weiteren Angebot der Firma Google, Inc. Dies dient dem Zweck, Ihnen interaktive Karten direkt in der Website anzeigen, eine leichte Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte und die komfortable Nutzung der Karten-Funktion zu ermöglichen.

Diese Anwendung wird direkt von Servern der Firma Google abgerufen, so dass das Unternehmen die Ihnen aktuell zugewiesene IP-Adresse erhält. Durch den Besuch auf der Website erhält Google die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Ob und in welchem Umfang bzw. über welchen Zeitraum die IP-Adresse von Google gespeichert und intern genutzt wird, entzieht sich unserer Kenntnis. Rechtsgrundlage für die Einbindung dieses Dienstes ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.

Sofern Sie bei einem Dienst von Google registriert sind, kann Google den Besuch Ihrem Account zuordnen. Selbst wenn Sie nicht bei Google registriert sind bzw. sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass Google ein Ihre IP-Adresse und speichert für Profilbildung nutzt. Google speichert die über Sie erhobenen Daten als Nutzungsprofile und nutzt diese für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung ihrer Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (auch für nicht eingeloggte Nutzer) zur Darstellung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzerprofile bei Google zu.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Datenverarbeitungen durch Google außerhalb der EU/des EWR erfolgen können. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google finden Sie unter http://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.


2. Einbindung von YouTube

Unsere Website nutzt Plugins der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA.

Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.

Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und somit auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Wir erfassen nur, in welchem Umfang auf die bei uns eingebundenen YouTube-Videos aufgerufen werden, und löschen diese Daten nach Ablauf von zwei Jahren.

Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

V. Unsere Cookie-Richtlinie


Joomla 3.x benötigt für den öffentlichen Teil der Webseite keine Cookies, jedoch werden für das Session-Managment von registrierten Nutzern sogenannte Session-Cookies benötigt. Wir empfehlen die Einstellung in ihrem Browser, diese Cookies automatisch zu löschen, sobald diese abgelaufen sind. Auch wenn wir die Erweiterungen mit großer Sorgfalt auswählen, kann nicht grundlegend ausgeschlossen werden, dass bestimmte Erweiterungen oder Versionen dieser Erweiterungen Cookies verwenden.


Stand: September 2019