GAUSPECHTE zum GEO-Tag der Artenvielfalt - LBV Kleinostheim

03 07 2019 LBV Kleinostheim A. Boehm 2

Endlich konnten 15 Naturinteressierte wieder eine gemeinsame Exkursion wagen.
 
Durch Covid-19 wurde jedoch vieles anders. Unter Befolgung der behördlichen Auflagen, haben wir erstmals auf das gewohnte herzliche Hände schütteln und umweltfreundliche Fahrgemeinschaften verzichten müssen. In kleinen Gruppen, und erforderlichem ‚Corona-Abstand‘, wurde das Gelände erkundet. Das Mittagessen haben wir - verteilt auf viele Sitzgruppen – ebenfalls mit Abstand eingenommen.
Zunächst einmal ein herzliches Dankeschön an Thomas Staab für seine fürsorgliche Gastfreundschaft. Er sorgte für Desinfektionsmittel und überreichte Teilnehmerlisten. Diese sollen - nach der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist - vernichtet werden. Zur Begrüßung brachte er einen Siebenschläfer mit, an dessen Auswilderung wir teilnehmen durften.
Beim Workshop ‚GEO Tag der Artenvielfalt‘ gab es auch in diesem Jahr - bei bestem Wetter - wieder viel Beachtenswertes. Hier nur einige wenige Beispiele: Ringelnatter, Braune Mosaikjungfer, Brutröhren der Gemeinen Schornsteinwespe, eine starke Vermehrung der Breitblättrigen Ständelwurz (Orchidee), der See voller Gelber Teichrosen und Libellen. Auch die Wappenvögel von LBV (Eisvogel) und NABU (Weißstorch) zeigten sich.
Wer mehr erfahren möchte, findet unsere Beobachtungen und Bilder hier. Eure Ergänzungen würden die Dokumentation bereichern. Wer www.naturgucker.de nicht nutzt oder nutzen möchte, kann seine Beobachtungen auch an Thomas Staab (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) per Mail melden. Bester Dank im Voraus.
Sehr empfehlenswert sind Gebiets-Aufnahmen von Thomas Staab: Gebiets-Aufnahmen. Da werden sofort Erinnerungen wach.
Nachdem Martin Schroth einen präparierten Waschbär-Penis-Knochen präsentierte, beendeten wir gegen 14:00h eine erlebnisreiche Exkursion.