Erste Hilfe bei verletzten Tieren

  Fledermaus gefunden, was nun?

Eingesammelt werden sollen:
• Nackte Jungvögel

• Verletzte Vögel

Jungvögel dieser Art, die noch nicht eigenständig fliegen können, solltet Ihr einsammeln.

  • Mauersegler               

  • Schwalben

  • Tauben

  • Meisen

  • Spechte  

  • Stare

  • Kleiber

Jungvögel dieser Art solltet Ihr erst 1 bis 2 Stunden beobachten um zu sehen, ob die Eltern sich um ihre jungen kümmern.

• Amseln
• Spatzen
• Rotkehlchen
• Buchfinken
• Meisen

Ausnahme:

Wenn Katzen oder Elstern in der Nähe sind oder diese Vögel an einer stark befahrenen Straße sitzen, sammelt diese sofort ein!

Wie Ihr Euch verhalten solltet:

1. Wenn Ihr einen Vogel mitnehmt, haltet ihn nur so kurz wie möglich in Eurer Hand und legt ihn sobald wie möglich in eine kleine, dunkle Kiste (z. B. Schuhkarton).
2. Zuhause solltet Ihr den Vogel umgehend auf eine handwarme Wärmflasche, die mit einem Tuch umwickelt ist, setzen.

3. Solltet Ihr die Vogelart nicht kennen, lasst Euch bei der Bestimmung helfen (Körner- oder Insektenfresser)

4. Setzt Euch umgehend mit einer Person in Verbindung, die Euch fachgerecht unterstützen kann:

5. Erkundigt Euch nach geeignetem Futter.

Im Notfall könnt Ihr zur Überbrückung Vögeln gekochtes Eigelb und Wasser geben.

Körnerfresser:

Dazu gehören: Spatzen, Finken, Stieglitze, Zeisige

Nahrung:Kanarienaufzuchtfutter (nicht mit Insekten oder Würmern füttern)

Insektenfresser:
Dazu gehören: Meisen, Schwalben, Mauersegler

Nahrung: Fett Alleinfutter, Firma „Claus" (nicht mit Würmern füttern!)

Eidechsen:

Eidechsen stehen unter Naturschutz und dürfen nicht gefangen werden, auch nicht für kurze Zeit.

Ausnahme: Wenn eine Eidechse verletzt wurde, z. B. durch eine Katze.

Wenn Ihr eine Eidechse seht, die außer einem fehlenden Schwanz keine weiteren Verletzungen hat, dann braucht Ihr nichts zu unternehmen.

Junge Eidechsen müssen nicht gefüttert werden. Sie können sich schon gleich nach dem Schlüpfen alleine ernähren

Wie Ihr Euch verhalten solltet wenn ihr eine verletzte Eidechse findet:

1. Fangt die Eidechse; Vorsicht, sie  können beißen.

2. Wenn die Eidechse keine schweren Verletzungen hat, legt sie für eine 1/2 Stunde in eine dunkel Kiste, damit sie sich von dem Schock erholen kann.

3. Wenn sie sich erholt hat, lasst sie bitte umgehend dort frei, wo Ihr sie gefunden habt

4. Bei schweren Verletzungen setzt Euch umgehend mit einer Person in Verbindung, die Euch fachgerecht unterstützen kann:
 

5. Sollte die Eidechse länger gepflegt werden müssen, erkundigt Euch nach geeignetem Futter.

 
     
  Fledermäuse:  
  Mit Rat und Tat bei Fledermäusen steht
Hans Schwarting, Telefon 0 61 06 - 66 80 88 zur Verfügung
E-Mail: hans.schwarting@t-online.de